Siegertshofen online


Artikel aus "Leben in" 12/2008 | Serie „Versteckte Weiler in den Stauden“
Todtenschläule – wurden hier die Toten bestattet?
Er kommt schon ziemlich gruselig daher, der Todtenschläule, zumindest erscheint es uns namentlich so. „Die Toten sollen nach dem Schwedenkrieg in Schlauen dagelegen sein“, so eine der vielen Theorien zur Namensgebung des kleinen Weilers bei Siegertshofen.
Lesen Sie weiter




Ortschronik von Pfarrer Schilcher:
Auszug:
"Am 5. August wurde eine Ortswache angeordnet zur eventuellen Abfangung von Spionen und Spion-Automobilen. Um Automobile abzufangen wurden bei der Schmutterbrücke auch Balken bereitgelegt, die im Bedarfsfalle durch die beiderseitigen eisernen Geländer geschoben, die Straße sperrten. Ebenso ein Drahtseil. Die Wache wurde nach ungefähr einer Woche wieder aufgehoben."
weitere Aufzeichnungen